Projektübersicht

Mit dem Angebot unterstützen wir Familien, in denen eine psychische Erkrankung auf Seiten der Eltern besteht oder droht. Unsere Paten treffen sich regelmäßig mit ihrem Patenkind und verbringen Zeit miteinander, in denen das Kind im Mittelpunkt steht und einfach Kind sein darf. Sie bauen eine stabile Beziehung zu den Kindern auf und geben ihnen Halt. Sie bieten den Eltern die Gelegenheit, an einem Tag in der Woche etwas für sich zu tun und ermöglichen eine Entlastung in akuten Krankheitsphasen.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: AUFWIND, Paten, psychisch kranke Eltern, Kinder, Präventionsangebot
Finanzierungs­zeitraum: 26.09.2016 10:52 Uhr - 31.12.2016 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: laufend

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir vermitteln Paten für Kinder und Jugendliche, die einen psychisch kranken oder belasteten Elternteil haben.
Eine psychische Erkrankung stellt die ganze Familie vor große Herausforderungen. Für Kinder und Jugendliche heißt das oft, dass sie früh Verantwortung übernehmen müssen und ein erhöhtes Risiko haben, selbst zu erkranken.

Durch eine stabile Beziehung zu einem Paten außerhalb der Familie werden günstige Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung der Kinder und Jugendlichen geschaffen.
Paten sind ehrenamtliche Helfer, die von uns geschult und begleitet werden. Sie stärken die betroffene Familie, indem sie sich an einem Tag in der Woche für ca. 3 Stunden mit ihrem Patenkind treffen. Im Mittelpunkt steht dabei jederzeit die Beziehung zwischen Pate und Patenkind. Zusätzlich gibt es den betroffenen Eltern die Chance, Freiräume für sich zu nutzen und sorgt für nachhaltige Entlastung.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis ca. 16 Jahren aus Familien, in denen eine psychische Erkrankung auf Seiten der Eltern besteht oder droht.

Unsere Patenschaften zielen darauf ab, den Kindern und Jugendlichen eine stabile Bezugsperson außerhalb der Familie und somit einen hohen Schutzfaktor für eine gesunde Entwicklung zu bieten.
Neben der Förderung der Kinder und Jugendlichen und der Entlastung der Familie, wird durch eine Patenschaft einer Überbelastung der Eltern vorgebeugt. Der psychisch kranke Elternteil kann dadurch frühzeitig notwendige Hilfen für sich in Anspruch nehmen und weiß sein Kind in akuten Krankheitsphasen gut versorgt. In Krisenzeiten, z.B. während einer stationären Behandlung der Eltern, können die Kinder bei den ihnen vertrauten Patenfamilien untergebracht werden und so in ihrem sozialen Umfeld bleiben (Kindergarten, Schule, Freizeitangebote).

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch „Paten für Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern“ kann die ganze Familie nachhaltig unterstützt und gestärkt werden. Unsere bald vierjährige Erfahrung hat gezeigt, allein der Gedanke, dass der Pate ein verlässlicher Ansprechpartner ist, gibt den betroffenen Familien Halt und Kraft und nimmt ihnen ein Teil ihrer Ängste und Sorgen.
In der Zeit, die der Pate mit dem Kind verbringt, steht es im Mittelpunkt und kann einfach Kind sein. Dies können Ausflüge oder einfach das Erleben eines unbeschwerten Familienlebens sein. Im Mittelpunkt steht dabei jederzeit die Beziehung zwischen Pate und Patenkind.
Eine Patenschaft stellt einen hohen Schutzfaktor dar, der zu einer gesunden Entwicklung der Kinder beitragen kann und ihrer eigenen psychischen Erkrankung entgegenwirkt.

Mit Ihrer Unterstützung können Patenschaften für die betroffenen Kinder und Jugendlichen vermittelt und langfristig begleitet werden und Sie können dadurch zu diesem Ziel beitragen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unsere ehrenamtlichen Paten erhalten eine Aufwandsentschädigung für anfallende Fahrtkosten oder Sachleistungen. Wir schulen und begleiten unsere Paten durch professionelle Fachkräfte und organisieren einmal im Jahr einen Ausflug für Paten und Patenkinder.
Gern würden wir noch mehr Kindern die Chance auf eine Patenschaft ermöglichen und weitere Paten durch Öffentlichkeitsarbeit werben. Außerdem möchten wir unser Angebot für die Familien, z.B. durch eine Elterngruppe, ausbauen.

Ihre Spende fließt in eine Mischfinanzierung aus einer Leistungsvereinbarung mit dem Werra-Meißner-Kreis und befristeten Geldern der VR-Bank Stiftung "Mit HERZ für die Region" ein. Da diese Mittel begrenzt sind und nur einen Teil der Kosten decken, benötigen wir Ihre Unterstützung, um eine professionelle und langfristige Begleitung der Patenschaften zu gewährleisten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Aufwind - Verein für seelische Gesundheit e.V. besteht seit 33 Jahren im Werra-Meißner-Kreis.
Unser Vereinszweck besteht in der Unterstützung, Begleitung, Beratung und Betreuung von Menschen und Familien mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörigen. Das Angebot "Paten für Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern" läuft seit 2012 erfolgreich und wird von zwei Sozialpädagoginnen betreut.